Zum Buch

Die fünf Erzählungen handeln von Liebes- und Freundschaftsbeziehungen, die verheissungsvoll beginnen, früher oder später in die Brüche gehen oder unspektakulär enden. Keiner der weiblichen Hauptfiguren fällt das Leben leicht. Sie fechten einen Kampf um das Recht auf Glück aus und erleben das Glück doch nur als ein Aufleuchten von Schönheit in flüchtigen Momenten, die jedoch das Potenzial haben, ihnen das Entscheiden oder Versöhnen zu erleichtern.

Zur Autorin

Erika Frey Timillero wurde 1951 in Luzern geboren. Sie arbeitete lange als Übersetzerin und unterrichtete Deutsch als Fremdsprache. Viele Jahre lebte sie in Italien; und obwohl sie ihren Wohnsitz seit langem wieder in Luzern hat, ist Italien so etwas wie ihre zweite Heimat geblieben oder gar ein Sehnsuchtsort, in den es sie immer wieder zieht.

Donnerstag, 29. November, 19.00 Uhr (Türöffnung 18.45 Uhr), Stadtbibliothek Luzern

Eintritt frei!