Die drohende Weltkrise ist eine Krise des Geistes. Sie erfordert ein Umdenken der Menschheit hin zu einer ganzheitlichen Lösung durch ein Wiederbesinnen auf die geistigen und die religiösen Dimensionen, verbunden mit einer Korrektur der vorherrschenden Werte. Plausible Antworten auf die drei Grundfragen über den Sinn des Lebens: „Woher kommen wir?“ – „Warum sind wir?“ – „Wohin gehen wir?“ in Verbindung mit einer neuen vierten: „Wie gehen wir damit um?“ sind Voraussetzungen für ein erfolgreiches Umdenken. Das hieraus resultierende Ergebnis ist befreiend und zeigt auf, wie wir unser einseitiges Weltbild korrigieren und erweitern können, um zu einer ganzheitlichen Sicht allen Seins zu gelangen.

 

Donnerstag, 13. September 2018, 19.00 Uhr (Türöffnung 18.45 Uhr). Eintritt frei.