Charles Lewinsky entfaltet dabei ein klassisches Kriminalstück vor einem bedrohlichen Hintergrund. In einer Schweiz der Zukunft, die allein von einer national-populistischen Partei regiert wird, zweifelt Kurt Weilemann, Journalist im Rentenalter, am offiziellen Befund, dass sein ehemaliger Berufskollege nicht durch Mord gestorben sei. Lewinsky liest auf Einladung der Stadtbibliothek Luzern und der Hirschmatt Buchhandlung.

Dienstag, 5. Dezember 2017, 19.00 Uhr, stattkino Luzern

Nutzen Sie den Vorverkauf! Der Eintritt beträgt Fr. 15.00, Tickets erhalten Sie in der Stadtbibliothek oder in der Hirschmatt Buchhandlung.