Thuri Müller arbeitete als Beamter beim Kriminalgericht Luzern. Bekannt wurde er als Verfasser und Bearbeiter von Volksstücken sowie als Autor von Lyrik, Hörspielen und Kabarettexten. Die ab 1972 in Zeitungen erschienenen „Achilles-Verse“ und die Radiolyriksendung „Rigi ganz heiter“ waren sehr beliebt. Das Bläsertrio Regula Hofmann, Veronique Landolt und Toni Gschwend begleitet die Gedenklesung musikalisch.

Sonntag, 19. November 2017, 17.00 Uhr, Gemeindebibliothek

Eintritt: 10 Franken. Vereinsmitglieder, Lernende, Studierende und Kulturlegi-Inhabende kostenlos.